Nicht ohne mein … Rosinenböxli

Von Florina Schwander, 7. Oktober 2016

In der Serie «Nicht ohne mein/e …» verraten euch andere Mamas und Papas, was ihr praktischster Begleiter für den Spielplatz ist. Sie zeigen ihre Wickeltasche oder ihren Rucksack und beschreiben, was in dieser Tasche nie fehlen darf. Den Anfang mache ich gleich selbst*.

Florina, Mama von Dahlia, 2,5 Jahre, Clément & Henri, beide 7 Monate alt

Welche Tasche nimmst du mit auf den Spielplatz?
Ich nehme immer mal wieder eine andere Tasche mit, ich habe keine fixe. Allerdings müssen sie immer am Kinderwagen befestigbar sein, also entweder als Rucksack aufgehängt werden können oder einen langen Henkel haben. Zudem nehme ich immer eine kleine Umhängetasche mit, die ich konstant bei mir trage mit Portemonnaie, Handy und Schlüssel drin.

tasche

Beschreibe den Inhalt deiner Tasche
Neben den obligaten Feuchttüchern, Windeln und Nuschis führe ich immer etwas Essbares für alle mit, inklusive Mombie-Nahrung für mich (Schoggi!) und etwas für langweilige ÖV-Fahrten, also etwas zum Spielen für die Jungs und Büchlein fürs Meitschi. Auch immer dabei habe ich eine kleine Apotheke inklusive kleinen Zuckerpastillen für den ersten Schock. Ich verpacke zudem alles nochmal in kleinen Necessaires. Das nimmt mir zwar etwas Platz weg, ist aber praktisch, wenn man einhändig etwas suchen muss mit einem Baby auf dem Arm.

Was muss immer mit auf den Spielplatz?
Mein Must-Have sind Rosinen, in irgendeinem kleinen Böxli. Meine Tochter liebt Rosinen und klaubt sie geduldig aus dem Schachteli, so dass mühsame Wartezeiten ohne Gemotze überbrückt werden können. Auch im Auto haben uns die «Chumigätschis» schon ein paar wertvolle Minuten Ruhe beschert. Sie spielt dann mit dem Böxli, zählt die einzelnen Rosinen und verteilt sie auf dem Spielplatz auch gerne mit grossem Brimborium an andere Kinder.

rosinenboexli2

Welches sind deine Lieblings-Spielplätze?
In Zürich bin ich gerne auf der Fritschiwiese, da gibts etwas für jeden Geschmack – und das Café Z hat feinen Kaffee, inklusive Babyccino! Sehr schön finde ich auch die GZs Bachwiesen und Buchegg mit den Tieren und die Josefwiese, da kann man abends auch mal länger verweilen und etwas vom Grill essen. In Bern gehe ich gerne auf den Elefanten-Spielplatz beim Steinhölzli-Wald, der heute zwar keinen Elefanten mehr hat, aber sehr schön neu gestaltet wurde. Oder natürlich auf den Gurten mit dem obligaten Fährtli auf der Mini-Eisenbahn!

einfach_3fach_lowres_3

* Da ich oft eh den ganzen Tag nur Selbstgespräche führe, wenn ich mit den Zwillingen zusammen bin, kann ich gut auch ein Interview mit mir selbst führen. Solange ich nicht von mir in der dritten Person spreche … In Zukunft sollen aber natürlich andere Mamas und Papas zu Wort kommen. Wenn ihr mir eure Tasche öffnen und euren ultimativen Spielplatz-Begleiter zeigen möchtet, meldet euch bitte unter einfachdreifach.blog (at) gmail.com

Kommentare