Praxis-Test: Wie müde bin ich?

Von Florina Schwander, 28. November 2016

Ich brauche recht wenig Schlaf. Als ich also schwanger war mit der kleinen Duchess, habe ich mir gedacht, also zumindest der Schlafmangel, das wird bei mir kein Problem sein.

HA HA HA!!!

Heute sehe ich noch nach dem zweiten Kaffee so aus:

muede-1

 

Wenig Schlaf bedeutet nämlich nicht wenige Stunden Schlaf am Stück, damit kann ich umgehen. Wenig Schlaf und den dazu noch zerstückelt, das hingegen ist etwas ganz anderes. Da ich also mit jedem Monat müder und dümmer werde, (ich glaube, die Stilldemenz ist nur eine Ablenkung), habe ich meine lustigen Müdigkeitsdesaster mal zusammengefasst und eine Skala erstellt. Findet ihr euch wieder? Was könnt ihr bieten?

Schwandersche Müdigkeitsskala

  1. Pincode der Postcard vergessen
  2. Postcard stecken lassen
  3. Einkaufen ohne Portemonnaie
  4. Kaffee starten und vergessen
  5. Kalten Kaffee trinken. Den, den man vorher unter der Maschine vergessen hat.
  6. Abgehobenes Geld am Postschalter liegen lassen
  7. Brei abwägen und 3 Sekunden später vergessen, wie viel es war
  8. Shampoo und Duschgel verwechseln
  9. Einkaufswägeli rythmisch vor- und zurückschieben oder wahlweise an der Busstation auf- und abwippen. Ohne Kind natürlich.
  10. Make-up-Entferner und Nagellack-Entferner verwechseln (die schlimme Kombi, nicht die harmlose. Aua.)

#allesschonpassiert

Kommentare