Kinderlieder auf Youtube

Von Florina Schwander, 12. Dezember 2016

Nein, meine Kinder werden nie auf einen Bildschirm schauen, bevor sie nicht mindestens 10 sind. Und neeein, ich gebe ihnen sicher auch nie das Handy, damit sie auf Youtube ein Filmli anschauen. Äha.

So dachte ich, bevor ich drei Kinder unter drei hatte und drei Minuten duschen eine Herausforderung wurden …

Heute bin ich immer noch der Meinung, dass meine Kinder nicht regelmässig in einen Bildschirm starren oder sich an das Handy als Ablenkungsmanöver gewöhnen sollten. Doch ich bin mittlerweile meilenweit von meiner früher sehr rigiden Haltung abgekommen – wie übrigens bei noch so vielen Dingen, bevor ich dann effektiv Mutter geworden bin.

Jedenfalls nutze ich aktuell Youtube gerade recht häufig. Wenn ich alleine mit den drei Kindern bin, muss die grosse Tochter manchmal warten, bis ich mit den Zwillingen irgendetwas fertiggemacht habe und nun, die Geduld hat sie nicht von mir geerbt.

„Filmli-Musig“

Sie darf dann also manchmal Videos schauen auf Youtube, wo ich nach langem Suchen einen anständigen Kinderlieder-Kanal gefunden habe. Mir gefallen die Kinderlieder von „Sing mit mir“ und die Filmchen dazu auch. Da es viele Lieder gibt und der Kanal auch immer wieder neu bestückt wird, wird der Duchess nicht langweilig und sie nervt sich nur über die Werbung; das hingegen hat sie von mir. Aktuell gibt es eine schöne Playlist mit Weihnachtsliedern, ich glaube, da liegt dann vielleicht sogar mal eine Haarmaske drin …

Wie handhabt ihr das? Dürfen eure Kinder auch mal das Handy haben? Wenn ja, was dürfen sie anschauen?

Kommentare