Kinderschutz für Pflanzen

Von Florina Schwander, 6. Februar 2017

Es gibt Leute, die nennen mein Zuhause eine zweite Masoala-Halle; ich liebe Pflanzen und besitze viele grüne Freunde, drinnen und draussen. Mit dem Krabbelstart bei den Kids musste ich also nicht nur alle möglichen Steckdosen, Vasen und unsere Bar verstecken, sondern auch meine Pflanzen umplatzieren oder schützen. Es gibt nicht nur eine Sauerei, wenn die kleinen Krabbelmeister die Erde ausräumen, viele Zimmerpflanzen sind giftig für Kinder! (Hier gibts eine gute Liste, wo man aufpassen muss.)

Viele Pflanzen habe ich einfach umplatziert, einige an die Decke gehängt oder sonst ausserhalb der Reichweite gestellt. Für die grossen am Boden habe ich einen guten Tipp gefunden, der seit der Krabbelphase der Duchess gut hält: Ich habe mit einer alten Strumpfhose einen Schutz um die Pflanze gebastelt. Sieht nicht ganz so hübsch aus, zumal der Schutz nun auch noch Laufmaschen bekommen hat, funktioniert aber super. Ich kann gut giessen und die Erde schimmelt nicht darunter. Einfach die Beine der Strumpfhose abschneiden und die Öffnung satt um den Stamm verknoten.


Von Reer gibt es übrigens auch einen guten Schutz, man muss allerdings die Grösse des Topfs gut ausmessen, das Gitter gibts in verschiedenen Grössen.

Erhältlich bei baby-markt.ch für 5.75 Fr.

 

Kommentare